IMPORT EXPORT – Vienna Chapter

„Und jetzt in Wien: Drei Tage lang intensiver bilateraler Klischee-Abbau mit Filmen, Installationen, Musik und Vortragsreihe ...“ DIE PRESSE, 19.05.2005

„Zu den Besonderheiten von ´Import Export´ gehört eine Hand voll von Videodokumentationen, die im Rahmen des von der EU geförderten Projekts realisiert wurden. So etwa ´Das Tier neben uns´ von Michael Wörgötter, ein sparsam gestalteter Film über die kulturelle Bedeutung ´heiliger Kühe´, über Kühe (in Indien) und Hunde (in Österreich). Während die einen, quasi als ganz normale Verkehrsteilnehmer, mehr oder weniger unbeachtet durch die Straßen von Neu Delhi trotten, werden die anderen, sobald die Kamera nur in Sichtweite kommt, umgehend zu irgendwelchen Kunststückchen angehalten.“ FALTER – Stadtzeitung Wien, Nr. 20/2005

„Die kritische Revision unserer eigenen Fremdbilder, Offenheit und Empathie, der Mut, die Verbrechen des kolonialen Zeitalters zu bekennen, der Abschied von kulturellem Hochmut und falscher Romantik sind Voraussetzungen für die Glaubwürdigkeit Europas im globalen Maßstab. Die Goethesche Einschätzung, dass die Kenntnis des Eigenen, auch des Abgründigen, unabdingbare Voraussetzung für die Wahrnehmung des Fremden ist, hat im Lichte der Psychoanalyse ihre Aktualität behalten.“ DIE PRESSE, 19.05.2005

„Vor diesem Hintergrund gibt Import Export drei Tage lang vielfältige Anstöße zur Differenzierung wechselseitiger Wahrnehmung.“ DER STANDARD, 20.05.2005

 

[back]

 

- Print -

This website has been produced with the assis- tance of the European Union. Its content is the sole responsibility of Werkleitz Gesellschaft and can in no way be taken to reflect the views of the European Union.
[deutsch]
Home