Künstlerhaus, Wien
20. bis 22. Mai 2005

Neue kulturelle Netzwerke folgen in der Regel dem Verlauf von Handelsrouten und Kapitalfluessen. Netzwerke, die sich entlang dieser Linien bilden, koennen sowohl Chance, als auch Fallstrick fuer KuenstlerInnen, WissenschaftlerInnen und AktivistInnen sein. Das Symposium reflektiert die spezifischen Mechanismen und Schnittstellen von privaten und institutionellen Reise- und Handelsrouten, und stellt unter anderem Fragen wie: Wo sind - jenseits aesthetischer Allianzen, die "das Andere" vordringlich zur Ware machen - noch wirksame politische Allianzen moeglich? Das Spektrum der Themen reicht vom Tourismus als alter und neuer "nomadischer Avantgarde", ueber die globale Vermarktung von Waren unter dem Vorzeichen kultureller Differenz, bis zu aktuellen Transfers in den Bereichen Kunst, Kulturtheorie und Aktivismus.

PROGRAMM SYMPOSIUM:

FREITAG; 20.05.2005

14.15 – 18.00 Vortraege Teil 1: Das andere Selbst
- Der Blick hinter den Spiegel: Reflexionen zum Thema spirituellen Austauschs zwischen Indien und Europa
[more/mehr]
Ranjit Hoskote (Bombay); Kommentar: Axel Fussi, Christiane Hartnack

- Bedeutet zu reisen 'die Welt zu besitzen'? Tourismus, Medien und (Post-) Moderne in Europa und Indien [more/mehr]
Alexandra Schneider (Berlin); Kommentar: Michael Zinganel

- Postkolonialismus und die Dialektik des Fremden im europaeischen Kontext: Die Habsburger Monarchie [more/mehr]
Wolfgang Mueller-Funk (Wien); Kommentar: Ranjit Hoskote 14:00 – 18.00 Uhr
Teil 1: Das andere Selbst

18.30 – 20.00 Film und Diskussion
Das Tier neben uns
[more/mehr]
Von Michael Woergoetter, Filmemacher, Kuenstler und Kurator (Wien)
Diskussion mit: Shantanu Lodh, Kuenstler (Neu Delhi),
Christiane Hartnack, Leiterin des Studiengangs Kulturwissenschaft an der Donau Universitaet Krems


SAMSTAG, 21.05.05

14:00 – 18:00 Vortraege Teil 2: Handlungsreisende
- Globale Marketing-Strategien und kulturelle Identitaet
[more/mehr]
Nayantara Ghosh (Wien); Kommentar: Bernhard Fuchs, Nita Tandon, n.n.

- Jemand-Anders und Anders-Wo: Handlungsfelder in Indiens neuer medialer Wirklichkeit [more/mehr]
Nancy Adajania (Bombay); Kommentar: Christian Hoeller

- Kuratieren politischer Kunst: Politische Aesthetik – Aesthetisierung von Politik [more/mehr]
Madhusree Dutta (Bombay); Kommentar: Gerald Raunig

Simultanuebersetzung: Englisch - Deutsch

- Diese Seite drucken -

This website has been produced with the assis- tance of the European Union. Its content is the sole responsibility of Werkleitz Gesellschaft and can in no way be taken to reflect the views of the European Union.
[english]
Home