BOMBAY CHAPTER: Mohile Parikh Centre for Contemporary Culture (MPC3), Bombay
25. Maerz 2005
20.30 (Film)

VIENNA CHAPTER: Kuenstlerhaus, Vienna
21. Mai 2005
18.30 (Film)

BERLIN CHAPTER: Haus der Kulturen der Welt, Berlin
11. August 2005
22.00 (Film)
13. August 2005
11.00 am (Filmvortrag)

Film / Filmvortrag:
Star Biz

Regie: Merle Kroeger und Dorothee Wenner
Deutschland 2005, Video, 85 min, engl./deutsch/hindi, engl. Untertitel, Kamera: Bernd Meiners, Schnitt: Merle Kroeger, Musik: Philip Scheffner, Ton: Pascal Capitolin

Wer sich als Deutsche/r in Indien aufhaelt, wird erstaunlich oft auf “den Mercedes” angesprochen - auch wenn man als Reisende/r von Autos nichts versteht, und ueber dieses Thema weniger gut informiert ist als der Gespraechspartner vom anderen Ende der Welt. So sehr diese Tatsache den Autokonzern in Sindelfingen auch erfreut - die Implikationen dieser Assoziation sind zu komplex, als dass man ihnen mit simplen Verkaufszahlen auf die Schliche kaeme. Genau das ist das Thema von “Star Biz”.
Der Mercedes ist in diesem Film vor allem ein “Symbol”, dessen Aura in Indien nachgespuert wird, um den Prozess der kulturellen Aneignung von westlichen Luxusguetern zu analysieren. Der Film ist eine kritische, aber auch amuesante Fallstudie: Wer sich einen Mercedes kauft, kauft sich immer auch einen bestimmten Lifestyle, wobei sich dieser in Indien und Deutschland erheblich unterscheidet. Der Konzern legt viel Sorgfalt an den Tag, um den “Mercedes Mythos” lebendig zu erhalten, dazu gehoert in Indien seit Neuestem auch der Versuch, einen Fuß in die Tuer der großen Bollywood-Produzenten zu bekommen. Der Film verfolgt drei Hauptfiguren, die in dieser Angelegenheit unterwegs sind: die Drehbuchautorin Urmi Juvekar, die staendig neue Geschichten um den “Merc” als Hauptfigur erfindet - waehrend der Geschaeftsfuehrer von DaimlerChrysler India und ein Bollywood-Tycoon Kontakt aufnehmen, um zum gegenseitigen Nutzen die Stern&Star-Qualitaeten zu verkoppeln. Noch scheinen diese Welten zwei weit entfernte Planeten…

Merle Kroeger is a filmmaker, writer and curator, based in Berlin. She has been directing and editing documentaries and video art since 1991. In 2003 she published her first novel “Cut!”. Merle Kroeger is one of the curators of Import Export.

Dorothee Wenner is a freelance journalist, writer and filmmaker based in Berlin. Since 1990, she has been a member of the selection committee of the International Forum of New Cinema/Berlinale. Dorothee Wenner is one of the curators of Import Export.

Respondent (Film lecture): Vinzenz Hediger, film scholar, Ruhr-Universitaet, Bochum


[zurück]

- Diese Seite drucken -

This website has been produced with the assis- tance of the European Union. Its content is the sole responsibility of Werkleitz Gesellschaft and can in no way be taken to reflect the views of the European Union.
[english]
Home