CHAPTER FOUR: Atlas of Indo-German Fantasies
Buchveroeffentlichung:
11. August 2005

Beitrag:
The import and export of knowledge in conversations – or: where is my subject?

Das Dasein auf der Welt - als Filmemacherin, Kuenstlerin, Akademikerin, Aktivistin. In einer Hochschule, einer Galerie, einer Kulturinstitution, zuhause, im Schneideraum, in der Bibliothek - in Indien, in Deutschland? Recherchieren, Dokumentieren, Filmen, Entscheidungen treffen, Argumentieren und Kommunizieren. Wo wird nun Wissen produziert? Was ist die Fragestellung einer Forschung, die sich fuer nicht-fiktionales Filmschaffen und dessen Theorie und Praxis im suedasiatischen Kontext interessiert? Wie kann nicht nur die zielorientierte Betrachtung dieses Kinos als ein “noch-nicht-Angekommenes” verlassen werden, sondern darueber hinaus eine Demokratisierung von Wissensproduktionen angestrebt werden, sowohl waehrend der Recherche als auch beim Schreiben? Um den bestaendig wechselnden Raeumen von Dazugehoerigkeit und Nicht-Dazugehoerigkeit gerecht werden zu koennen, interessiere ich mich daher einerseits fuer die jeweiligen Selbstwahrnehmungen der FilmmacherInnen. Damit eng verknuepft sind jedoch die transnationalen oekonomischen und politischen Rahmenbedingungen von Filmfinanzierung, Filmvertrieb und Kinopraesenz und deren Einfluss auf die jeweiligen Produktionsprozesse. Wie ist es also moeglich, die historischen und diverse andere “Erblasten” zu beruecksichtigen, waehrend ein jeder Film doch auch als ein singulaerer Moment der kritischen Reflektion angesehen werden muss? Mein Beitrag versucht daher herauszufinden, wie der Import und Export in Gespraechen die Fragen nach gemeinsamen Problemen vervielfachen kann.

Nicole Wolf researches, teaches and writes on the moving image and its many facets in cinema, gallery and activist spaces. She is specifically interested in the South Asian region and questions of postcolonialism. Since 1997 she has been involved in various curatorial projects and is currently teaching in the Visual Cultures Department at Gold-smiths’ College London.

 

 

 

[zurück]

- Diese Seite drucken -

This website has been produced with the assis- tance of the European Union. Its content is the sole responsibility of Werkleitz Gesellschaft and can in no way be taken to reflect the views of the European Union.
[english]
Home