Berlin Chapter

Träger des Gesamtprojektes Import Export ist die Werkleitz Gesellschaft in Halle. Veranstaltungsort und Partner ist das Haus der Kulturen der Welt in Berlin.

Die 1993 als gemeinnütziger Verein gegründete Werkleitz Gesellschaft betreibt das Zentrum für künstlerische Bildmedien Sachsen-Anhalt in Halle an der Saale. Dieses beinhaltet die Arbeit eines Medienbüros, einer Medienwerkstatt, Vergabe von Stipendien an nationale und internationale KünstlerInnen, Workshops und Veranstaltungen. Bekannt wurde sie über Sachsen-Anhalt hinaus mit der Werkleitz Biennale, dem größten internationalem Forum für Medien und Kunst in den neuen Bundesländern.

Das Haus der Kulturen der Welt in Berlin ist eines der führenden Zentren für zeitgenössische außereuropäische Künste und Ort grenzüberschreitender Projekte. Es hat die Aufgabe, außereuropäische Kulturen in der bildenden Kunst, Tanz, Theater, Musik. Literatur, Film und Medien zu zeigen und sie in einen öffentlichen Diskurs mit europäischen Kulturen zu stellen. Dabei stehen Projekte im Vordergrund, in denen Möglichkeiten interkultureller Zusammenarbeit und ihre Präsentation erkundet werden.

Kuratorinnen: Merle Kröger und Dorothee Wenner
Festivalleitung: Marcie K. Jost
Assistenz: Nina Boy, Renu Gautam, Katrin Anne Strunz

 

 

- Diese Seite drucken -

This website has been produced with the assis- tance of the European Union. Its content is the sole responsibility of Werkleitz Gesellschaft and can in no way be taken to reflect the views of the European Union.
[english]
Home